Virtueller Flipper selbst gebaut - Virtual Pinball


Click here for the English version...

Bild: Westimage Photo- & WebsolutionsBeim Bau meines MAME Retro Arcade Videospielautomaten stieß ich auf die Flipper-Emulatoren Future Pinball und Visual Pinball. Mit diesen Programmen lassen sich die meisten alten Flipper-Tische sowie selbst erstellte Flipper auf dem PC spielen. Die Tische zeichnen sich inzwischen durch einen sehr hohen Realitätsgrad und eine gute Ball-Physik aus. Durch den Einsatz mehrerer Monitore und Dot-Matrix-Displays, eingebaut in ein Standard Flippergehäuse, erhält man richtiges Pinball-Feeling. Dieses Feeling wird durch den Einsatz von software-gesteuerten Flasher-LEDs und speziellen Schützen, die das Klackern der Flipper-Finger, Slingshots und Bumper simulieren, noch weiter unterstützt. Sowas wollte ich auch! Daher startete dieses Bau-Projekt Anfang 2014 mit dem Kauf eines alten, defekten Flipper von Bally mit dem Namen "Little Joe", welchen ich im weiteren Verlauf in einen virtuellen Flipper, kurz: VPin, umbauen werde.  


Ich wünsche euch viel Spaß beim Lesen und Verfolgen des Projekts "Selbstbau eines Virtual Pinball - VPin". Fragen, Bemerkungen oder Anregungen sind über die Kommentarfunktion jederzeit willkommen!

 

Carl Hesebeck, freier Redakteur bei der Tageszeitung "Grafschafter Nachrichten", brachte nach einem Besuch bei mir zu Hause einen sehr schönen Bericht über den selbstgebauten virtuellen Flipper sowie den MAME Arcade Videospielautomaten. Wer ihn nachlesen möchte, findet ihn hier online: Grafschafter Nachrichten - oder zum Download als PDF: Zeitungsbericht der Grafschafter Nachrichten

Zeitungsartikel Virtueller Flipper und MAME Arcade Videospielautomat in den Grafschafter Nachrichten
Zeitungsausschnitt aus den Grafschafter Nachrichten vom 10.07.2015
Write comment (0 Comments)

Makezine.comJeremy Cook schrieb einen schönen Artikel über meinen Virtual Pinball Selbstbau auf makezine.com, vielen Dank dafür! Es funktionieren natürlich auch andere Schütze, aber die die von Siemens klingen nun mal am besten! ;)

 

Write comment (0 Comments)

Hackaday.comWow - Brian Benchoff veröffentlichte einen schönen Artikel über meinen Flipper Selbstbau auf hackaday.com, einer der größten Hardware-Hacking-Sites im Internet. Ich wunderte mich über die hohen Zugriffszahlen auf mein Blog und bin gerade sehr angenehm überrascht :)

Write comment (0 Comments)

Nach effektiv 6 Monaten Bauzeit ist mein virtueller Flipper "escucos Little Joe - Virtual Pinball" endlich fertig und in unser Wohnzimmer umgezogen. Hier die technischen Daten:

  • Original Flipper-Gehäuse Bally "Little Joe" (42 Jahre alt)
  • Samsung 40 Zoll LED TV als Spielfeld
  • 28 Zoll LED Monitor als Backglass
  • oranges LED Dotmatrix-Display DMD 128x32 Pixel
  • PC Hardware Intel Core i5-4670 auf Asus-Mainboard H87-Pro mit 8 GB RAM und 128 GB SSD Festplatte, Gigabyte GeForce GTX 760
  • Software: Windows 7 professional mit PinballX Frontend und Visual Pinball sowie Future Pinball als Flipper-Emulatoren, B2S-Server, Direct Output Framework DOF
  • Logitech Z4 Soundsystem mit Subwoofer
  • LedWiz-Platine für Force Feedback
  • 8 Elektro-Schütze für die Simulation der Bumper, Slingshots und Flipper rechts/links
  • Original Williams Freispiel-Knocker
  • Shaker Motor per Dual-H-Bridge PWM Driver am Ledwiz
  • 4 Meter HighPower LED Streifen mit hellweißen LEDs als Strobo an der Unter- und Rückseite des Flipper-Gehäuse
  • 5 Stück RGB Flasher LEDs oberhalb des Spielfelds
  • 4 Stück Arctic-Cooling PC Lüfter (zwei unten im Gehäuse für die Zuluft, 2 oben an der Backbox für die Abluft)
  • PinAna1 Steuerplatine zum Anschluss einer analogen Abschussfeder (Plunger), mit Beschleunigungssensor für analoges Nudging und Tilt-Funktion
  • iPac Steuerplatine zum Anschluss der Flipperbuttons, Magnasave-Buttons, Coin-, Start, ExtraBall und Exit-Taster
  • Buttons und Münzeinwurf beleuchtet, individuell angesteuert je nach Flipper-Tisch
  • 3 getrennte Netzteile (PC-Netzteil, 12 Volt, 24 Volt)
  • etwa 80 Meter Kabel
  • aktuell etwa 30 installierte Flipper-Tische, es werden wöchentlich mehr ;)

Bedanken möchte ich mich bei

  • den ganzen anderen Freaks bei flippermarkt.de, Deutschlands größtem Flipperforum, für das Feedback und die Unterstützung während der Bauerei
  • Thomas Beckmann, der momentan selbst einen tollen Flipper baut, für die großartige Unterstützung mit der Backbox
  • meinem Paps für die Hilfe bei Fragen zur Holzbearbeitung und Lackierung
  • Ute Naber für die hübsche und einfache Lösung mit der schwarzen Klebefolie
  • Lars Naber und André Paters für das Schleppen der schweren Kiste in den ersten Stock und wieder zurück
  • Emerson Hilgers von www.westimage.de für das tolle Produktfoto vom Pinball Cab
  • allen Freunden und Bekannten für den großen Zuspruch mit dem Projekt
  • und nicht zuletzt meiner Frau Anja für die moralische Unterstützung und Ihre wahnsinnige Geduld ♥

Ich habe während des Bau-Projekts recht akribisch Buch über die ganzen finanziellen Ausgaben geführt, in den Flipper sind insgesamt 2.300,35 Euro geflossen - die Arbeitszeit natürlich nicht mitgerechnet ;)
Wer selbst mit dem Gedanken spielt, einen virtuellen Flipper selbst zu bauen, kann hier nachschauen, was die einzelnen Teile gekostet haben und woher ich sie bezogen habe. Mit einigen Einsparungen oder Kompromissen geht es durchaus etwas günstiger, aber auch nach oben lässt sich so ein Projekt natürlich auf die Spitze treiben.

Ich freue mich über euer Feedback oder eure Kommentare. Fragen beantworte ich gerne, stellt diese am besten über die Kommentarfunktion, so haben auch nachfolgende Leser des Blogs noch was davon.

Hier diverse Bilder und ganz unten ein Video von meinem Flipper Eigenbau "escucos Little Joe - Visual Pinball": 

Selbstbau Flipper fertig aufgestellt
Selbstbau Flipper fertig aufgestellt - Klicken zum Vergrößern               (Bild: Westimage Photo- & Websolutions
Flipper Frontansicht komplett
Flipper Frontansicht komplett
Flipper Seitenansicht komplett
Flipper Seitenansicht komplett
Flipper Kassentür mit beleuchteten Buttons und Plunger
Flipper Kassentür mit beleuchteten Buttons und Plunger
Detailansicht mit Flipper- und Magnasave-Button
Detailansicht mit Flipper- und Magnasave-Button
Backglas mit Lautsprecher, DMD und die RGB Flasher LEDs oberhalb des Spielfelds
Backglas mit Lautsprecher, DMD und die RGB Flasher LEDs oberhalb des Spielfelds
Backbox
Backbox
RGB Flasher LEDs aktiviert
RGB Flasher LEDs aktiviert
Detailansicht PinballX Frontend
Detailansicht PinballX Frontend (noch sind nicht alle Flipper Tische installiert)
Detailansicht Buttons Start, Extra Ball, Exit
Detailansicht Buttons Start, Extra Ball, Exit
Spielfeld Draufsicht
Spielfeld Draufsicht
Shoot again, baby! Ich gehe jetzt flippern...
Shoot again, baby! Ich gehe jetzt flippern...

 

Write comment (0 Comments)

Es geht in den Endspurt! In den letzten Tagen habe ich die zwei weiteren Lüfter in die Rückwand der Backbox eingebaut. Die Luft wird nun durch die zwei Lüfter unten am Flippergehäuse angesogen und oben an der Backbox wieder rausgeblasen. Außerdem wurde der 32 mm Forstner-Bohrer geliefert, sodass ich die Abdeckungen der 5 RGB Flasher in das dafür vorgesehene Brett einbauen konnte. Die RGB LEDs habe ich mit Wärmeleitkleber auf die Kühlkörper geklebt, mit den Vorwiderständen auf das Brett montiert und anschließend verkabelt und am LedWiz angeschlossen. Die 5 LEDs benötigen am LedWiz insgesamt 15 Anschlüsse, jeweils für jede Farbe einen. Die Lautsprecher-Abdeckungen sind vorne ebenfalls dran, sodass die Kiste optisch nun fertig ist.

Noch ein paar Kleinigkeiten und dann kann der Flipper endlich nach unten in das Wohnzimmer umziehen :)

RGB Flasher LEDs auf Kühlkörper geklebt
RGB Flasher LEDs auf Kühlkörper geklebt
Flasher LEDs auf Brett montiert und mit Vorwiderstände verkabelt
Flasher LEDs auf Brett montiert und mit Vorwiderständen verkabelt
Holzbrett mit Flasher-LEDs montiert im Flipper Gehäuse
Holzbrett mit Flasher-LEDs montiert im Flipper Gehäuse
LedWiz bis auf einen Port voll verkabelt
LedWiz bis auf einen Port voll verkabelt
Write comment (4 Comments)